Bitte beachten: Diese Website benötigt Flash und JavaScript für die volle Funktionalität.
Bitte stellen Sie sicher dass Flash und JavaScript in den Browser-Einstellungen aktiviert sind.
Zum Download des aktuellen Flash-Plugins hier klicken.

Unternehmensgeschichte

Unternehmensgeschichte

Alles begann im Jahre 1978 mit einem Karosserie- und Lackbetrieb namens Günter Neumann. Dieser wurde in Rüdersdorf in der Gutenbergstrasse vom Namensgeber mit nur einem Mitarbeiter gegründet. 1979 fand der Umzug in die Ernst-Thälmann-Str. in Rüdersdorf mit 7 Mitarbeitern statt.

Anfang 1983 begann die Planung eines Neubaus für den Karosserie- und Lackbetrieb in Woltersdorf. Nur ein Jahr später erfolgte der Einzug mit 12 Mitarbeitern und 2 Lehrlingen in den neuen Betrieb in den Berghofer Weg 32.

Als im Jahre 1990 die Händlerverträge mit Volkswagen- und Audi abgeschlossen wurden, konnte man sich auch endlich größeren Kunden zuwenden. So zum Beispiel der erste Großkunde dem damaligen DWA – heute Bombardier Transportation GmbH. Dem weltweit führenden Schienenfahrzeughersteller.

Die Geschäfte liefen so gut, dass man sich schnell einig wurde und eine Vergrößerung anstrebte. Geplant war der Neubau eines Autohauses in Erkner auf einem 14.000 qm Grundstück in der Berliner Str. 1. Das geschah alles sehr schnell und schon ein Jahr später zog man mit 20 Mitarbeitern in das neue Autohaus in Erkner ein. Die 14 Mitarbeiter in Woltersdorf blieben.

Mit dem Wechsel ins neue Jahrtausend wurde der neue Anbau für die Marke AUDI fertig gestellt. Im selben Atemzug zog auch die Geschäftsleitung in die neuen Büros ein. Die Kunden nahmen die neuen Räumlichkeiten gut an und von dort an war das Hauptgeschäft des Unternehmens in Erkner. Da beschloss man das Leistungsangebot nochmals zu erweitern mit dem Einlagern von Reifen in einer großen Mehrzweckhalle ebenfalls in Erkner auf einem 3600 qm großen Grundstück anzubieten.

Im Jahre 2008 teilt man nun auch die einzelnen Marken (VW, Audi und NFZ) im Autohaus optisch voneinander, da man die Modelle nebeneinander einfach nicht mehr präsentieren wollte. 2009 zogen denn noch die Wagenaufbereiter in die Halle zum Wasserwerk 9, die angrenzend am Gelände zu finden ist.

Am 01.01.2009 übergab Günter Neumann die Geschäfte an seine Tochter Nadine Peter ab. So wurde die Umwandlung der Einzelfirma Günter Neumann in die Autohaus Günter Neumann GmbH vollführt. Heute besteht die Geschäftsleitung aus Sybill Lahr und Nadine Peter. Die Einzelfirma Günter Neumann besteht weiterhin in Woltersdorf im Berghofer Weg 32 als typenoffene Werkstatt, sowie Lackier- und Karosseriebetrieb.

Heute beschäftigt das Unternehmen rund 56 Mitarbeiter, davon sind 8 Lehrlinge im Bereich der Werkstatt sowie im Verkauf und Teiledienst tätig. Die Ausbildung von qualifiziertem Nachwuchs ist dem Autohaus Neumann sehr wichtig. Fast alle Auszubildenden werden nach der Lehre übernommen. Erst kürzlich bekam das Autohaus eine Auszeichnung für erfolgreiches Engagement in der dualen Ausbildung als ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb verliehen von der Internationalen Handelskammer (IHK).

Hinzu kommen die langjährigen Mitarbeiter, die mit Ihrer Erfahrung und Ruhe einen wichtigen Platz im Unternehmen einnehmen. Fast alle Mitarbeiter sind seit 5 Jahren im Autohaus tätig, manche sogar 25 Jahre im Betrieb geblieben. Na wenn das nicht ein gutes Zeichen ist? Das spiegelt sich auch in der Atmosphäre wieder. Eine gute Mischung zwischen alt und jung. Überzeugen Sie sich doch gleich Selbst davon.

Wir freuen uns über Ihren Besuch. Ihr Team des Autohauses!